turnado_4a

SUGAR BYTES TURNADO – im Test

Turnado von der Berliner Softwareschmiede Sugar Bytes ist ein PlugIn & Standalone Effekt-Tool, das einfach zu bedienen und flexibel einzusetzen ist.
Das Programm stellt acht Effektslots zur Verfügung, die nach Belieben bestückt werden können. Die einzelnen Effekte sind in acht Gruppen unterteilt: Delays, Modulations-FX, Reverbs, Transformation-FX, Verstärker-FX, Looper, DJ-Tools & Filter.


Jeder der einzelnen Effekte hat zudem noch zahlreiche Presets zur Auswahl. Und wem das noch immer nicht genug ist, der kann über die erweiterten Einstellungen auf der Edit-Seite eines jeden Effekts selbst Hand anlegen und sich die Parameter nach Gusto einrichten. Die sich daraus ergebenden Kombinationsmöglichkeiten sind endlos, und alles läßt sich wiederum in in eigenen Presets abspeichern und somit per Knopfdruck erneut abrufen. Wem das, gerade am Anfang, zuviel des Guten ist, kann auch den Random-Button drücken und sich so eine Zufallskonstellation zu Diensten machen.

Die Steuerung der FX-Slots ist dann denkbar einfach: per Drehlegler wird der jeweilige Hauptparameter manipuliert, ein Mute-Button blendet einen aktivierten Effekt aus und für die Signalsumme steht noch ein Wet/Dry Regler zur Verfügung.

Neben der händischen Einzelmodulation gibt es dann noch einen “Dictator”-Modus, in dem sich Parameteränderungen beliebiger FX-Slots automatisieren lassen. Auch hier hat man die Möglichkeit, aus vorgegebenen Presets und eigenen speicherbaren Automationen zu wählen oder per Random eine Zufallsbelegung zu bilden.

Wie man sieht, ist die Bedienung denkbar einfach und intutiv. Dies ist nicht zuletzt auch deswegen der Fall, da sich alle für den Live-Einsatz nötigen Funktionen per MIDI mappen lassen – einfach Rechtsklick auf die Funktion, Learn drücken und dann nur noch den gewünschten Knob am Controller drehen, ferdsch! Die Mappings funktionieren je nach Voreinstellung entweder Preset-übergreifend oder selektiv für einzelne Effekt-Racks.
Ebenfalls per MIDI kann eine Masterclock empfangen werden, die vor allem beatsynchrone Effekte an das aktuelle Tempo angleicht. Steht keine Masterclock zur Verfügung, läßt sich das Tempo auch eintappen oder numerisch eingeben.

Wird Turnado als PlugIn verwendet, braucht man sich um das Audio-Routing keine Gedanken machen, da dies in der Hostsoftware (z.B. Ableton Live) geschieht. Beim Standalone-Einsatz lassen sich die In- und Output-Channels des verwendeten Audio-Interface frei bestimmen, wodurch das Tool zum perfekten Effektgerät auf Softwarebasis mutiert und man es somit in alle erdenklichen Setups einbinden kann. Eine Kombination mit Traktor & DJ-Konsole im internen Modus ist ebenfalls denkbar, man muss dazu lediglich das Audiosignal mit Hilfe eines virtuellen Audiomixers abgreifen und durch Turnado schicken, bevor es an die Boxen weitergeleitet wird. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig.

Zum Testen habe ich einen Plattenspieler über die Audio 8 DJ mit Turnado verbunden, das Audio-Routing angepasst und die Geschwindigkeit manuell eingetappt. Und schon konnte die lustige Effekthascherei beginnen. Die Effekte klingen allesamt recht ordentlich und lassen sich je nach gespielter Musik und Mixtechnik mehr oder weniger gut verwenden. Durch die Fülle an Möglichkeiten und Einstelloptionen braucht es sicher seine Zeit, bis man sein “perfektes” Rack zusammen hat. Aber genau dieser Umstand ist in meinen Augen eines der Killerargumente für Turnado! Da man wirklich alles super-individuell anpassen kann, bekommt man nach einiger Zeit des Ausprobierens ein völlig individuelles und auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Effekt-Tool an die Hand. Die einfache Bedienung und die flexible Einsatzmöglichkeit unterstreichen dies noch zusätzlich.

Für 139 € ist Turnado durchaus erschwinglich. Zum Antesten gibt es eine Demo-Version zum Download, was ich nur jedem wärmstens empfehlen kann: das Tool braucht nicht viel Platz und macht beim Installieren auch nix kaputt, Audio- und MIDI-Settings sind schnell erledigt und so kann man sich recht schnell ein eigenes Bild darüber machen.
Vielen Dank an  Sugar Bytes für die Bereitstellung einer Vollversion zum Test und auch an  DJ-TechTools, durch die ich auf das Tool überhaupt erst aufmerksam geworden bin.

 Sugar Bytes Turnado Produktseite (inkl. Demo Downloadlink)

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: