rmx1000_1a1

Neu: PIONEER RMX-1000 – DJ-Effektgerät

Bei Pioneer kommt einem neben CD-Playern auch gleich immer eines in den Sinn: Effekte! Und für eben solche gibt es bald eine neue externe Konsole namens RMX-1000.

Man tut sich ein bisschen schwer bei der Entscheidung, ob das RMX-1000 nun der “Nachfolger” vom EFX-500 oder eher vom EFX-1000 ist. Und nüchtern betrachtet ist es auch kein wirklicher Nachfolger, sondern vielmehr eine Weiterentwicklung ohne direkten Vorgänger. Der Name “RMX” deutet dabei auch sehr auf die Verwendung als Remixmaschine hin. Einfach nur Effekte drüberbügeln war vorgestern, heute wird ge-remix-t! Wie das in etwa aussieht und klingt, soll man dem (meiner Meinung nach so-gut-wie nichtssagendem offiziellen Video entnehmen:

Das Gerät arbeitet intern mit 48kHz/24bit und kann nicht nur als eigenständige Effekt- SORRY, natürlich REMIX(!)-Station verwendet werden, sondern wahlweise auch als Steuermaschine für die dazugehörige Software “remixbox”. Desweiteren gibt es auch die Möglichkeit, die Effekte per VST/AU in andere Programme einzubinden und mit dem RMX-1000 zu bedienen.
Auf einer SD-Karte lassen sich User-Presets speichern und abrufen, Pioneer plant auch die Bereitstellung von Presets diverser DJ-“Größen”, um dem ambitionierten DJ-Aufsteiger Inspiration zu geben. (steht in etwa so in der Produktbeschreibung!)

Die Markteinführung ist für Juni 2012 geplant und es sind 999 US$ im Gespräch. Da aus 999$ hierzulande auch mal schnell 999 € werden können (jedenfalls wenn Pioneer drauf steht), gehen wir von geschätzt wenigstens 799 € aus – was in der Tat eine echt massive Ansage ist. Da man (wie schon erwähnt) dem Video noch nicht allzu viel Produktqualität entnehmen kann, sollte man die Musikmesse kommende Woche abwarten, auf der Pioneer das Gerät sicher aus- und vorstellen wird und es im Anschluß ein paar bessere Eindrücke geben sollte.

Preisupdate: 582 Euro (Quelle Musikhaus Thomann)
RMX-1000 Produktseite (englisch)

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: