VCI-400_45R_1

Firmware-Update: Vestax VCI-400 bekommt eine Mixerfunktion

Schon seit dem der VCI-400 auf dem Markt erschienen ist wurde von vielen Seiten bemängelt, dass dem 4-Kanal Controller eine Mixerfunktion fehle, d.h. dass man neben den regulären Midi-Kanälen den VCI-400 auch als Mischpult für analoge Signalquellen nutzen kann. Die Möglichkeit externe Audiosignale  in den VCI-400 zu schicken war durch die beiden Stereo Line-Eingänge auf der Rückseite zwar gegeben, aber man war gezwungen das Signal durch die Software zu senden. Im Falle von Traktor Pro sah das dann so aus, dass man Deck C und D mit dem Mode-Schalter auf der Vorderseite des VCI-400 in Input-Decks verwandelte und somit per Midi die Fader, EQs und Filter bediente. In erster Linie kann man so auch ordentlich mit externen Quellen arbeiten, aber was ist, wenn mal die Software abstürzt oder der Rechner komplett den Geist aufgibt ? Viele DJs, die alleine ein Abendprogramm bestreiten und vielleicht sogar noch Anlage und das komplette Equipment anschleppen,  haben für solche Fälle immer eine Plan B Notlösung. Meistens ist diese Absicherung in Gestalt von CD-Playern anzutreffen, weil sie handlicher als Plattenspieler sind und heutzutage auch einfach mal mit einem USB-Stick gefüttert werden können. Dass diese  dann gerne in das bestehende Setup integriert werden möchten brauch man eigentlich als DJ dann nicht mehr zu erwähnen.

vci-400-input

Seit der Musikmesse 2012 wurde zwischen Tür und Angel von Vestax verkündet, dass durch ein Firmware Update der VCI-400 eine Mischpultfunktion erhalten soll, die es erlaubt zwei externe Stereo Line Signale direkt, auch ohne Software zu mischen. Der Controller muss dazu lediglich mit Strom versorgt sein. In der Praxis soll das dann so aussehen, dass man die Mode-Schalter in die rechte Stellung versetzt (Input-Mode), um über Kanal C und D dann die Line-Signale zu mixen. vci-400-modeswitchDa der VCI-400 keine Phonovorverstärker besitzt, wird der Anschluss von einigen Plattenspielermodellen nicht möglich sein (Aber es gibt auch Plattenspieler, die ein Line-Signal ausgeben können!). Die externen Audioquellen können dann, wie bei einem handelsüblichen Mischpult, mit den EQs und Filter bearbeitet werden.

Aktuell befindet sich das Firmwareupdate für die Mixerfunktion in den letzten Zügen der Betatestphase und könnte noch im Mai 2012 releast werden. Um hier den Startschuss nicht zu verpassen empfehle ich entweder einen regelmäßigen Besuch der Herstellerwebseiten vestax.de oder vestax.com oder auf den jeweilgen Facebookseiten !

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: