tpvssdj

Traktor Pro 2 oder Serato DJ – Wir zeigen die UnterschiedeTraktor Pro 2 vs Serato DJ – Check out the differences

Vorwort

Der DJ-Softwaremarkt wird nach wie vor von den beiden Platzhirschen Native Instruments und Serato beherrscht. Seit Jahren bieten sich die beiden Hersteller mit den Timecode gesteuerten Produkten Traktor Scratch und Serato Scratch Live die Stirn. Seit einiger Zeit holt Serato auch auf dem Controller basierten Markt mit Itch auf und wird in Zukunft mit einem Nachfolger-Produkt namens “Serato DJ” mit alten Philosophien brechen, um den Weg zu einem höheren Marktanteil zu ebnen. Die Namensgebung ist aus persönlicher Sicht nicht wirklich anspruchsvoll gewählt, hat aber wohl den Marketingeffekt, dass man aufgrund des doch sehr weitgefächerten Begriffs”DJ” in jedem Gespräch dazu gezwungen ist den Firmennamen immer mit zu nennen, um Verwechslungen auszuschließen. Serato DJ hatte bereits sein Debut mit dem neuen Pioneer DDJ-SX und wird sich vielversprechend auch mit anderen DJ-Controllern bedienen lassen. So werden alle vorherigen Itch User kostenlos umsteigen können und DJ Intro Besitzer mit einer Upgradegebühr von 199.- US Dollar die Vorteile der neuen Software genießen dürfen. Welche weiteren Controller in Zukunft mit Serato DJ funktionieren werden könnt ihr der Serato Seite entnehmen!

An dieser Stelle sei gesagt, dass das Konzept eines Upgrades mit all diesen Controllern nicht ganz schlüssig ist. Denn was hat z.B. ein Numark Mixtrack Pro Nutzer davon ein Upgrade von 199.- Dollar zu kaufen, wenn er mit der Konsole garnicht das volle Featureprogramm der Software ansteuern bzw. nutzen kann ? Davon abgesehen kostet die Software dann soviel wie die Konsole selbst. Die einzigen Konsolen, die Ambitionen zeigen den größten Teil von Serato DJ bedienbar zu machen sind in erster Linie die 4-Kanal Controller und bei diesen treten für mich nur der Vestax VCI-400 und der Reloop Terminal Mix 4 in den Fokus. Bei den meisten anderen Controllern muss man Abstriche in den Bereichen Kanal-Fader, Jogwheel, Effektsektion, Sampler oder im schlimmsten Fall Cue-Punkte machen. Hier muss dann individuell entschieden werden, wo die Prioritäten liegen.

Als jahrelanger Traktor-Kunde und, seit einem überschaubaren Zeitraum, Nutzer eines Vestax VCI-400 sind mir zum größten Teil nicht nur die Vor- und Nachteile von Traktor Pro im Verbund mit einem Controller bekannt, sondern auch die guten und schlechten Zeiten mit den verschiedenen Versionen von Traktor DJ Studio bis hin zu Traktor Pro 2. Angesichts der Tatsache, dass Native Instruments angefangen hat eigene Hardware zu produzieren und gewisse Features der Software nur noch mit der NI-Hardware genutzt werden können( Traktor Kontrol F1 & Remixdecks), macht man sich als DJ schon gedanken darüber, ob man sich dieser Kundenbindung hingeben möchte (Es reicht ja eigentlich schon aus, dass man der Apple-Sekte beigetreten ist, aber das ist wiederum eine andere Geschichte ;-)). Zu dem scheinen bei Traktor Pro nur auserwählte Controller ein präzises Jogwheelverhalten an den Tag zu legen. Ach ja, da wären ja die lieben Bugs, mit der so manche Traktor Pro Version verschlimmbessert wurde….etc…. Welche Alternativen gibt es also und welche Kompromisse muss man dabei eingehen als Gewohnheitstier? Oder ist Traktor Pro gar nicht mehr das Maß der Dinge und es gibt mittlerweile eine viel besser passende Software für mich oder euch? Letztere Frage dürften sich auch so einige DJs fragen, sei es der unerfahrene Einsteiger oder der potentielle Umsteiger, der verschiedene Gründe haben kann. Der Vestax VCI-400 ist zu mindest einer der nächsten Kanditaten, der mit Serato DJ funktionieren wird.  Grund genug mal beide Softwares gegenüber zu stellen und Features zu vergleichen.

Die Konzepte

Nachstehend findet ihr eine Tabelle, die grob die Unterschiede der beiden DJ-Programme gegenüberstellt. Vielleicht habe ich das ein oder andere Feature übersehen oder als unwesentlich deklariert. Die Tabelle alleine ist aber nicht aussagekräftig genug, um sich eine Meinung zu bilden, wenn man nicht die Konzepte hinter beiden Softwaretypen kennt. Wenn man es so kurz wie möglich formulieren mag, dann ist Traktor eine offene Software, die mit jedem Midigerät bedient werden kann und viele Einstellungsmöglichkeiten bietet. Letzteres ist meistens eine Stolperfalle, die auf kosten des Plug&Play Spaßfaktors gehen kann. Gerade unerfahrene Anwender mag das hart treffen, denn nicht alles in Traktor ist selbsterklärend. Serato hat hingegen schon seit Itch das Prinzip verfolgt, nicht zu viele Einstellmöglichkeiten ins Setup zu bauen und führt dies Mit DJ ebenfalls fort, damit man weiterhin der Philosophie Anschließen-Einschalten-Auflegen treu bleibt. Davon abgesehen funktionieren Seratos DJ-Softwares nur mit lizensierter Hardware, sprich man kann nicht mit jedem Controller Serato DJ nutzen – zu mindest bis jetzt noch nicht, denn die Tendenz für die Nahe Zukunft sieht danach aus, dass irgendwann nur noch eine Software angeboten wird. Und das würde bedeuten, dass die Timecode Variante Scratch Live integriert wird. In Scratch Live können schon länger Teilbereiche frei gemappt werden oder auch komplette Mappings per XML-Datei aufgerufen werden. Wie das in zukunft für Serato DJ aussehen wird, läßt sich nur erahnen.

 Zu diesem Artikel gibt es ein Update!

Schlusswort

Letzendlich gilt bei der Auswahl der Software immer noch der persönliche Geschmack. Man sollte von daher die Software mal vorher gesehen und ausprobiert haben bevor man sich zum Kauf entschließt. Im Falle von Traktor Pro kann man sich da ganze einfach die Demo-Version von der Produktseite ziehen. Bei Serato sieht das schon etwas umständlicher aus. Die Software kann zwar ebenfalls kostenlos geladen werden, dennoch funktioniert sie nur mit der angeschlossenen, lizensierten Hardware. Und wenn man noch keinen lizensierten “Serato Controller” besitzt, bleibt wahrscheinlich nur der Gang in den Fachhandel übrig, es sei denn jemand aus dem Freundeskreis ist bereits ein Serato DJ, Intro oder Itch Nutzer.

Wer Fragen zu Begriffen oder Details der jeweiligen Software hat, kann sich gerne mit einem Kommentar melden !

Links:

Serato DJ Produktseite

Traktor Pro 2 Produktseite


Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors:

  • marc

    Hi, ich bin einsteiger und habe mir den terminal mix 2 bestellt.
    nun meine frage (fragen) . für was würdest du dich entscheiden traktor pro2
    oder serato dj?
    ich sehe in der tabelle das traktor mehr möglichkeiten hat, effekte usw.
    oder könnte ich mit traktor nicht alles von meinen kontroller nutzen.
    MFG
    Marc

  • rob-b

    Was legst du denn auf und was ist dir wichtig beim Auflegen? Nutzt Du Autosync? Viele Effekte zu haben ist schön, aber ein gutes Set sollte nicht darauf basieren. Du hast doch sicherlich Serato DJ Intro schon installiert. Dann zieh dir doch noch die Traktor Pro Demo (siehe Link im text!) und entscheide, was dir besser gefällt im Bezug auf Wellenformdarstellung, Mixerelemente, Cue-Punkte, Loops. Das wichtigste ist, dass Du dich mit der Software wohl fühlst, sprich den Überblick behälst und alles stabil und genau läuft. Eventuell kann es sein, dass du mit dem Terminal Mix 2 unter Traktor ein ungenaueres Verhalten der Jogwheels und des Pitchfaders wahrnehmen wirst. Das müsstest Du auch mal testen. Letztendlich ist es natürlich auch eine Kostenfrage oder ? Wenn Du weitere Fragen hast, einfach hier posten 😉

  • marc

    danke für die schnelle antwort!!
    ich werde wohl in die richtung elektro gehen! vielleicht kannst du mir noch helfen bei der auswahl vom controller, es ist echt schwer ein vergleich im netz zu bekommen da viele fans von ihren broduct sind. beim terminal gefiel mir das er so viele anschlüsse hat! außer dem gefiel mir der Pioneer DDJ-ERGO-V , Denon DN MC 3000 und der
    Reloop Terminal Mix 2! wie gesagt ich fange gerade an und noch ist es mehr für zuhause und partys, wenn es mir richtig gefällt muß ich wohl mehr ausgeben! mir ist im augenblick der klang, die Qualität wichtig damit ich nicht sofort den spaß verliere .

    • rob-b

      Am besten wäre es, wenn du mal in einen Laden gehst und die erwähnten Controller anfasst, sprich Regler und Fader bedienen, Knöpfe drücken. Dann wirst du schnell merken, was dir zuspricht. Wo wohnst du denn ? Vielleicht kann ich dir einen Händler empfehlen. Beim Klang der Soundkarten kann man sich streiten, weil das natürlich auch immer davon abhängt, was man als Ausgangsmusikmaterial verwendet, aber check mal, ob der Kopfhörerausgang auch bei einer hohen Lautstärke noch ordentlich arbeitet.

  • Bady

    Hey Servus …
    bin auch Einsteiger und hab den vci 100 mk2 im Visier. weis auch ehrlich gesagt nicht auf was es ankommt ! aber für den Anfang ist der vci schon ok, oder ?

    • rob-b

      Hi, ich denke der VCI-100MK2 bietet einen guten Kompromiss zwischen Einsteiger- und Profigerät. Am besten wäre es aber, wenn du dich vorher schon für eine Software entscheiden kannst, in dem Du checkst was dir besser gefällt. Denn dann lässt sich auch leichter sagen, ob der Controller der richtige ist. LG Rob

  • Taras

    Moin Moin

    Ich bin auch Einsteiger und habe mir den denon Mc 6000 gekauft. Ich habe ihn bis jetzt immer mit Virtual dj genutzt und würde jetzt gerne aus serato umsteigen. Ist das überhaupt möglich??

    Lg

  • kritischer kunde

    ganz netter artikel, aber ich muss dich korrigieren: den von dir erwähnten vendor-lockin bei native instruments gibt es nicht.. alle features von traktor (auch remix decks etc.) lassen sich mit jedem controller (per entsprechendem mapping) bzw. auch völlig ohne hardware, z.b. mit der maus steuern. das ist einer der punkte, in denen sich traktor und serato unterscheiden. bei letzterem lassen sich software-features nämlich wirklich nur nutzen, wenn der verwendete controller dies ermöglicht.

    schönen gruß,
    kk

    • Ich glaube diesen Lock gab es bis Traktor Pro 2.5.1 und dann hat man ihn rausgenommen. Beim Launch der Remixdecks gab es keine Mappingmöglichkeit für diese, sondern man konnte sie lediglich mit der Maus ansteuern, wenn man keine NI-Hardware hatte. Und da der Artikel schon etwas älter ist stimmen manche Aussagen auch nicht mehr zu 100%. Serato DJ hat sich mittlerweile mit Version 1.5 auch an diversen Stellen verändert. Es ist aber nach wie vor so, dass die entsprechende Hardware angeschlossen sein muss, um überhaupt in den regulären Deckmodus zu gelangen.

  • Jörg

    Hallo zusammen,
    habe mir den Denon MC 6000 MK2 geholt, dieser läuft mit der Intro-Version von Serato-DJ ganz gut. Nur bei Serato -DJ in der aktuellen Version wird der Controller nur als kompatibel angezeigt. Die Vollversion kann über den Denon nicht gesteuert werden.Habe das Ganze auf einem Windows-PC und einem Mac ausprobiert, immer das gleiche Phänomen… bin am verzweifeln.
    Kennt jemand dieses Problem und noch besser—> eine Lösung???
    Schönen Gruß

    • Hallo,
      hast Du denn die Lizenz für Serato DJ erworben?

  • Hi,

    ich möchte zu Eurem Beitrag noch einen Gedanken ergänzen, der es mir zur Zeit nicht leicht macht, Serato DJ zu mögen. Die Libary-Größe, die Serato im Zusammenspiel mit iTunes verwalten kann, ist viel zu klein. Bei meinen >140k Titeln läuft Serato nur, wenn man den iTunes Libary Import abschaltet. Sehr blöd, wenn man darüber eigentlich seine Lib. organisiert. Außerdem dauert die Suche gefühlt ewig und der Screen friert während der Suche ein (beim aktuellsten MacBook Pro 15″ mit i7, 16GB RAM und 1TB Flash).
    Wie sieht es denn bei Traktor mit der Verwaltung großer Datenbanken aus? Wo ist hier die Grenze?

    • Hi,
      leider habe ich mit so großen Datenmengen noch keine Erfahrungen gemacht. Von diesem Phänomen habe ich aber auch nur bei Serato DJ gehört. Bei Scratch Live war das wohl anders. Das Problem lag, glaube ich daran, dass iTunes irgendwelche Pfade oder Tags irrelang werden lässt und Serato dass dann alles über den RAM lesen muss. Bei Traktor habe ich noch nie von solchen Problemen gehört. Aber vielleicht fragst Du mal den Karl aus dem Serato-Forum! Der weiß da mehr.

  • Hey iSpin

    wir haben vor einigen Versionen die Library optimiert, es sollte nun wesentlich mehr möglich sein als zu Scratch Live Zeiten (bis zu 5 * so viele Titel)

    Nutzt du die aktuellste Version von Serato DJ? Wenn da das Problem immer noch auftritt, schreib doch mal eine Email an support@serato.com

    Viele Grüße
    Karl

    • Hey Karl,

      danke für die fixe Antwort :). Ein Vergleich zu Scratch Live Zeiten fehlt mir leider, da ich erst mit Serato DJ angefangen habe, wirklich digital als DJ zu arbeiten.

      Ich nutze Version 1.7.4 von Serato. Leider treten die Probleme immer noch auf, Serato stürzt immer noch regelmäßig ab, wenn ich die Option “iTunes Library importieren” nutze.

      Ich wende mich gern an den Support. Vielleicht sollte ich Traktor doch mal eine Chance geben – eine 14 Tage Testversion o.ä. wird es ja wohl geben.

      Viele Grüße
      Micha / DJ iSpin