traktor261_1a1

Auch bei TRAKTOR kein XP & Snow Leo mehr

Bei manchen Dingen scheinen sich SERATO und NATIVE INSTRUMENTS einig zu sein. Zum Beispiel bei der Ausgrenzung etwas in die Jahre gekommener Betriebssysteme.Mit Veröffentlichung des letzten Traktor Updates (Version 2.6.1) am vergangenen Mittwoch Abend kamen nicht nur neue Features ins Haus, sondern auch eine klare Distanzierung zu Windows XP / Vista und Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Dies war zwar schon eine ganze Weile in den Systemvoraussetzungen zu lesen, aber eine Installation (und in der Regel auch der reibungslose Betrieb) war dennoch möglich. Dieser Umstand gehört nun der Vergangenheit an, denn das Programm verweigert komplett die Installation und macht somit eine Inbetriebnahme unmöglich und ein System-Update auf WINDOWS 7 (oder höher) bzw. MAC OS X 10.7 “LION” (oder höher) zwingend erforderlich, sofern man denn in den Genuß der Features kommen möchte.

Während Windows XP nach und nach immer mehr von der Bildfläche verschwindet und mit Windows 7 einen durchaus zuverlässigen Nach-Nachfolger gefunden hat, der eine solide Basis für DJ- und Musikertaugliche Rechner darstellt (und das auch auf alten Rechnern, die bisher mit XP ausgestattet waren!), trifft es die Mac User hier schon ein Stück weit härter. Laut zahlreichen Erfahrungsberichten leidet vor alllem auf etwas älteren Systemen die Performance, wenn man auf den neue(re)n OS X Zug aufspringt und bisher vor Lion einen großen Bogen machen konnte.

Alles Jammern hilft aber nix und es bleibt festzuhalten: wer die neueste Version seiner genutzten DJ-Software einsetzen möchte, der muss ggf. auch sein System soweit vorbereiten – im härtesten Fall eben durch den Kauf eines neuen Laptops.

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: