Pioneer HDJ-C70

Neu: Pioneer HDJ-C70 Kopfhörer – HD-25 Kopie oder Killer?

In fünf Tagen schon startet die BPM. Trotzdem hat Pioneer es sich nicht nehmen lassen, vorab auf der IFA eine erste Neuankündigung zu machen. Der HDJ-C70 erweitert die Familie von DJ-Kopfhörern und kommt uns irgendwie seltsam vertraut vor.

Zuallererst die Pressemitteilung:

Der HDJ-C70 Kopfhörer für professionelle DJs liefert überragenden Klang für jeden Einsatz

4. September 2014: Pioneers Reihe von professionellen DJ-Monitoring-Kopfhörern bekommt Zuwachs mit der Vorstellung des HDJ-C70s. Der HDJ-C70 verfügt über allerbeste Audiokomponenten, die einen überragenden und ehrlichen Klang über das gesamte Frequenzspektrum liefern – auch bei hoher Lautstärke.

Die leichte Bauweise garantiert besten Tragekomfort im Einsatz. Der flexible Kopfbügel und die drehbaren Ohrmuscheln erlauben jeden Monitoring-Style. Die innovative Soundisolierungs-Kammer, wie man sie schon aus dem HDJ-1500 kennt, eliminiert Hintergrundgeräusche und garantiert akkurates Monitoring, sogar in den lautesten Clubs.

KEY-FEATURES des HDJ-C70

1. Überragender Klang Dank neu entwickelter 40-mm-Treiber

Bei der Entwicklung des HDJ-C70s wurde besonderes Augenmerk auf das professionelle DJ-Monitoring gelegt. Die neu entwickelten 40-mm-Treiber mit Neodym-Magneten überzeugen mit einer außergewöhnlichen Auflösung, einer akkuraten Basswiedergabe sowie einem klaren Tiefmittenbereich. Kupferkaschierte Aluminium-Schwingspulen und 2.000 mW Eingangskapazität sorgen für verzerrungsfreien Sound, auch bei hohen Pegeln.

2. Exklusive Soundproofing-Komponente sorgt für exzellente Klangisolierung

Eine innovative Soundisolierungs-Kammer an der Bassreflexöffnung eliminiert Hintergrundgeräusche von innen und außen. Zudem sind die Ohrpolster aus einem weichen lederartigen Material hergestellt, das für einen guten Sitz und – damit verbunden – eine weitere Dämpfung sorgt.

3. Entwickelt für ultimativen Komfort und verschiedene Tragarten

Der HDJ-C70 überzeugt mit seiner leichten Bauweise, der flexible Polyamid-Kopfbügel sorgt für sicheren Halt. Die Schaumstoff-Ohrpolster bieten auch bei langem Tragen einen optimalen Tragekomfort. Beide Ohrmuscheln können in jede Richtung um 90 Grad gedreht werden und haben Gummigriffe auf der Außenseite. Das sind perfekte Voraussetzungen, wenn man nur mit einer Ohrmuschel hören möchte.

4. Austauschbare Teile und Tragetasche sorgen für exzellente Haltbarkeit und einfachen Transport

Alle Einzelteile des HDJ-C70 wurden so gebaut, dass sie den Anforderungen einer regelmäßigen Nutzung bestens entsprechen. Der Kopfhörer wird mit zwei abnehmbaren und sich nicht verdrehenden Kabeln (ein glattes Kabel, ein Spiralkabel) sowie einer praktischen Tragetasche geliefert. Sowohl der Kopfbügel als auch die Ohrgehäuse, Schallwandler und mehr können einfach ausgetauscht werden, um die Lebensdauer bei Bedarf zu erhöhen.

SPEZIFIKATIONEN

Bauweise Vollständig geschlossener, dynamischer Stereo-Kopfhörer
Frequenzgang 7 – 32.000 Hz
Impedanz 40 Ω
Ausgangsschalldruck 100 dB
Maximaler Ausgangsschalldruck 120 dB
Maximaler Eingang 2.000 mW
Treiberöffnung φ 40 mm, dynamische Bauweise
Kabel 1,6 m Stereokabel, 1,0 m Spiralkabel (3,0 m im ausgezogenen Zustand)
Stecker φ 3,5 mm Mini-Stereo-Klinke
Gewicht 195 g (ohne Kabel)
Zubehör φ 6,3 mm Stereo-Klinken-Adapter (schraubbar), Tragetasche, Schraubenzieher zum Austausch des Kabels

Pioneer HDJ-C70

Pioneer HDJ-C70

Kopfhörer gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Der neue Spross aus dem Hause Pioneer ist jedoch weit mehr, als ein weiterer Kopfhörer mit schönen Marketingbegriffen. Denn Pioneer zielt mit dem HDJ-C70 direkt auf den Sennheiser HD-25. Nachdem der Pioneer PLX-1000 die Nachfolge des Technics MK2 antreten soll, wird direkt das nächste ikonische DJ-Produkt in Angriff genommen. Hier passt sogar ein Slogan aus der Poduktbeschreibung des PLX-1000 sehr gut:

Das Ergebnis ist ein vertrauter Look mit verschiedenen Verbesserungen der nächsten Generation.

Folgende Verbesserungen wurden im Vergleich zum Vorbild vorgenommen:

  • speziell für DJ-Monitoring entwickelte Treiber
  • Soundisolierungs-Kammer zur Eliminierung von Hintergrundgeräuschen
  • Ohrpolster mit “Memory Foam” passen sich beim Tragen an*
  • beide Ohrmuscheln um 180 Grad Schwenkbar
  • optimiertes Kabel verhindert “Herumbaumeln” und reduziert Nebengeräusche
  • modernere Optik

Als erster Hersteller nach Sennheiser garantiert Pioneer außerdem die Verfügbarkeit aller Einzelteile. Viele Hersteller boten bisher Ersatzkabel und -polster an. Aber die komplette Austauschbarkeit einzelner Komponenten hatte außer Sennheiser noch niemand im Programm. Preislich spielt der Kopfhörer mit 179 Euro in der selben Liga wie der HD-25. Genauere Details oder Preise zu den Ersatzteilen gibt es noch nicht.

Pioneer HDJ-C70

Pioneer HDJ-C70

Fazit

Mit dem HDJ-C70 geht Pioneer gegen Sennheiser in die Offensive. Dabei wurden einige Detailverbesserungen am Originalkonzept des HD-25 vorgenommen. Natürlich gibt es noch weitere Kopfhörer wie den AIAIAI TMA-1 oder den Zomo HD-2500, die ebenfalls auf dem Konzept des HD-25 aufbauen und gegen die der HDJ-C70 ebenfalls schießt – dies nur am Rande.

Wenn Verarbeitung und Sound in der Praxis überzeugen, kann der HDJ-C70 eine gute Alternative darstellen. Und sollte doch einmal was kaputt gehen, gibt es ja jetzt endlich Ersatzteile!

Was meinst Du? Nur ein weiterer Kopfhörer oder der neue Clubstandard? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Preis: UVP: 179,-€
Lieferzeit: Erhältlich ab Oktober
Zur Herstellerseite

 

* dieser Punkt findet sich bisher nur in der englischen Produktbeschreibung:

The model incorporates soft, extremely comfortable low-resilience urethane memory foam ear pads to create a nice seal around the ears which also helps in reducing induced external sounds. The urethane memory pads are wrapped in soft black leather for maximum feel and extended comfort.


Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors:

  • Preislich nehmen sich die beiden ja nicht viel. Wenn er sich gut anfühlt und in Einsatz überzeugt, dann kann ich mir gut vorstellen, das er eine gute alternative zum Sennheiser ist.

  • Pingback: In Sync - Technik-News für DJs und Producer()

  • Ich habe ja einen ewig langen bericht zum HD25 geschrieben und kannte den HDJ vorher nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass er selbst dem HD25 Aliminium das Wasser reichen will. Letzterer überzeugt auch unseren Kopfhörerguru Tyll von InnerFidelty.

    • Ich hatte den leider nur auf der BPM gehört ohne einen Vergleich zu haben. Er wurde aber nicht nur optisch in Richtung HD25 getrimmt, da er nicht wie all die anderen Pioneer Kopfhörer diese übertriebenen Bassanteil hatte. Aber letztendlich ist das Teil auch fürs Mixen gedacht und nicht primär zum schön Musikhören.

  • david

    Heute im Vergleich gehört. Klanglich ist der HD 25 von der Präzision und Auflösung einen Hauch besser. Dafür ist der c70 deutlich angenehmer zu tragen und schirmt trotz weniger Anpressdruck besser ab. Ich hab mich für den c70 entschieden.