10736

Crossfader für das iPad

So richtig ernstgenommen wird das iPad als DJ-Tool noch nicht. Es fehlt an haptischen Elementen. Zum Beispiel an einem Crossfader. Zwei unterschiedliche Konzepte schicken sich an das zu ändern.

Da wäre einmal der Mixfader, quasi die Hardwareergänzung zur App edjing.  “Designed by sound engineers in collaboration with professional turntablists” – sagt der Promotext. Der Fader funkt via Bluetooth mit der App auf dem iPad oder dem Smartphone. Was im Video – nun ja – seltsam aussieht. Okay, nenne wir es ungewohnt und warten mal ab. Für die einen ist die Entwicklung aufregend, andere lächeln über so ein Gadget “für Schulbus-DJs.” Das mir bis dato unbekannte edijing bezeichnet sich selbst als “The World No#1 DJ-App”.  Unterstütztes Betriebssystem ist neben iOS und Android auch Windows 8. Zum Preis und zur Verfügbarkeit des Mixfader ist aktuell noch nichts bekannt.

Einen anderen Weg geht der Frisk Fader von Stokyo. Sichh selbst als “Übungstool für DJs” beschreibend, greift der das Audiosignal direkt ab und ist somit – wie im Video zu sehen – an jeder Soundquelle nutzbar. Schon länger angekündigt, gibt es nun einen deutschen Vertrieb dafür.  Kosten soll das putzige Kleinteil 95 Euro.

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: