Xone43

Neu: Allen & Heath Xone:43 – Analoger 4-Kanal Mixer

Xone43_bl

Der Gedanke an einen Aprilscherz liegt irgendwie nah, wenn man (in der heutigen Zeit) am 1. April eine Pressemitteilung über den Release eines analogen 4-Kanal Mixers erhält. Bedenkt man aber, dass die Meilensteine aus Allen & Heaths DJ-Equipment Historie gerade aus diesem Bereich stammen, ist es gar nicht verwunderlich. Der Xone:43 ist ein Update des Xone:42 und kommt mit leichten Veränderungen daher.

 

Pressemitteilung des Herstellers:

ANALOG KLINGT FETT…

Allen & Heath veröffentlicht den Xone:43

…vor allem mit den legendären Xone Filter, X:FX Routing, 3 Band EQ, VCA Fadern und einem einstellbaren Crossfader. Diese und andere Features verbindet der neue analoge 4+1 Kanal DJ Mixer Xone:43 von Allen & Heath.

Das Herz des Mixers ist das renommierte analoge spannungsgesteuerte Filtersystem (VCF). Dieses verfügt über HPF, BPF, LPF, eine regelbare Frequenz und eine „mild to wild“ regelbare Resonanz.
Das intuitiv und einfach zu bedienende X:FX Feature ermöglicht, mit einem dedizierten Regler pro Kanal, einfache Kontrolle über Send & Return für externe Effektgeräte. Ebenso kann das X:FX in das Filter geroutet werden.

Zusätzlich zu den 4 Phono/Line Kanälen besitzt der Xone:43 einen flexiblen Mic/Aux Eingang mit XLR Eingang, Chincheingang und 2-Band EQ.
Der austauschbare Crossfader kann in drei Kurven eingestellt werden und ist, für ultimative Scratch-Performance, Innofader kompatibel.

Der Masterausgang und der Mikrofoneingang sind in professionellen symmetrischen XLR ausgeführt, zudem besitzt der Xone:43 einen dedizierten Recordausgang. Ebenso wurde eine einfache Kopfhörer Monitorsektion mit 3,5 mm und 6,3 mm Klinkenbuchsen, einem Level Regler, einem Cue/Mix Regler und der Split Cue Option integriert.

“Der Xone:43 Mixer wurde für DJs aller Art entwickelt, ob Einsteiger, Liebhaber elektronischer Musik oder professioneller DJ. Für alle, die einen kompakten, hochwertigen Mixer mit einem fantastischen, analogen Klang benötigen. Der Xone:43 ist ein stylischer Neuzugang zur Xone Serie“ – Greg Ibbotson, Xone Product Manager.

Voraussichtlich ab Mai zu einem Preis von 899 € inkl. 19% MwSt. erhältlich.

Xone43

Features:

• 4 channels with phono/line inputs
• VCF Filter system – low-pass, high-pass and band-pass filters plus frequency and resonance controls
• 3-band EQ
• External FX loop (Send/Return) system with dry/wet control per channel
• Mic input on balanced XLR, with 2-band EQ
• Balanced main mix out on XLR
• Independent booth out
• Record out
• 3.5mm and 1/4″ headphone outputs
• Touring grade build quality
• Super smooth VCA channel faders
• User changeable crossfader
• Innofader compatible
• Crossfader curve switch
• 20dB pro standard headroom
• 9-segment signal level monitoring

Einschätzung

Die Erscheinung des Xone:43 vermittelt mir das Gefühl, dass es gar nicht so verkehrt ist sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht mit einem Feature-Overkill versucht einem Trend hinterher zu hetzen. Analog, 4-Kanäle und ein wenig das gepimpt, wofür Allen & Heath sich einen Namen erarbeitet hat, nämlich dem gut klingenden VCF-Filter, das sind die Hauptmerkmale, die den Xone:43 ausmachen. Damit wirkt der Mixer fast zeitlos und hätte auch gut vor 15 Jahren auf den Markt kommen können. Der Anschaffungspreis von 899.- Euro erscheint im ersten Augenblick relativ hoch. Bedenkt man aber, dass Allen & Heath schon immer auf Hochwertigkeit bis ins Details gesetzt hat und viele DJs über Jahre hinweg diese Erfahrung geteilt haben, so klingt es eher abwegig bei dieser Marke die Katze im Sack zu kaufen. Zwar werden viele Sagen “wie, kein USB?” oder “wo sind denn die Effekte?”, aber brauch man das primär? Neben Plattenspieler und CD-Player kann man trotzdem noch ein DVS dazwischen klemmen oder spielt mit modularen Controllern und einer externen Soundkarte. Und wer nicht mit Laptop auflegt, kann immer noch sehr günstig ein externes Effektgerät durchschleifen und ist damit wohl besser ausgestattet, als mit internen Mixereffekten, die das Gerät nur unnötig teurer machen. In meinen Augen wird sich der Xone:43 gut für ein klassisches Setup für zu Hause und als günstiger Club-Mixer (Zweitmixer) eignen. Ich bin gespannt ob Klang und Haptik des Xone:43 überzeugen werden.

 

Preis: 899.- Euro

Lieferzeit: Mai 2015

Zur Herstellerseite

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: