Reloop RMX-22i

RELOOP RMX-22i & RMX-33i

RELOOP baut die Mischpulte der RMX-Serie aus. Dabei läßt die Bezeichnung schon auf Features schließen.

Bisherige Mixer der RMX-Reihe haben einen festen Platz im Budgetbereich. Es muss – gerade für zuhause – nicht zwingend ein Pioneer oder Allen & Heath sein. Mit dem RMX-22i und dem RMX-33i stellt RELOOP zwei weitere interessante Alternativen vor. Das angehangene “i” verweist auf ein nettes Gimmick: iPad*-Intergration. Mitgeliefert wird ein 3,5mm-Klinke Splitkabel, mit welchem man iPad bzw. Smartphone und den Mixer verbinden kann.

RMX-22i und RMX-33i

Hoffentlich nur fürs Produktbild: alle LEDs an

Beide Mixer sind digital aufgebaut und verfügen über vier bordeigene Sound Colour Effekte (White Noise, Filter, Bitcrusher, Gate). Die Charakteristik des Equalizer läßt sich zwischen klassisch (-8dB) und Isolator =”Kill” (-26dB) umschalten. Ausgangseitig steht ein symmetrischer Master (XLR), ein unsymmetrischer Master (Cinch), ein Booth-Ausgang (Cinch) und zwei Kopfhöreranschlüsse (3,5mm / 6,3mm Kinke) zur Verfügung.

Rueckansicht RMX-33i

Alles da, auch Faderstart

Auch bei den Eingängen wurde nicht gegeizt. Beide Mixer sind “+1”. Das heißt, neben den zwei vollwertigen Kanälen (bei 22i) bzw. drei vollwertigen Kanälen (beim 33i) gibt es noch einen abgespeckten Kanal der sich für Mikrofon oder AUX-Quelle nutzen läßt. Sowohl der RMX-22i als auch der MX-33i haben die gleichen Grundmaße von 254 x 355 x 104 mm. Der 3+1 Kanäler wiegt 3,8kg. Sein kleiner Bruder bringt 3,7kg auf die Waage.

Bei kleineren Mischpulten nicht unüblich, sind die Linefader mit 45mm kurz gehalten. Der gleichgroße Crossfader kann gegen einen Innofader getauscht werden. Für Line- und Crossfader sind je zwei umschaltbare Kurven wählbar.

Lieferbar ab sofort.
Preise: RMX-22i 249 Euro | RMX-33i 299 Euro
Webseite des Herstellers
* iPad steht stellvertretend für ähnliche Mobilgeräte auf denen Apps laufen

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: