stems release

TRAKTOR PRO 2.9 bringt STEMS

Das neue Dateiformat STEMS hat das Zeug zum Game Changer, mit TRAKTOR PRO 2.9 erlebt es seine Premiere. Zur Geburtsfeier räumt NATIVE INSTRUMENTS auf passende Controller Rabatte ein.

 

Noch scheint das Interesse an STEMS, dem Containerformat von NATIVE INSTRUMENTS, nicht übermäßig groß. Was schlicht daran liegen mag, dass es bisher keine Praxiserfahrungen damit gibt. Das dürfte sich nun ändern, denn mit dem Update auf TRAKTOR PRO 2.9 wurde gestern die erste “STEM-fähige” Software veröffentlicht. Wenn es nach den Impulsgebern in Berlin geht, sollen viele Hersteller von Hard- und Software folgen sowie natürlich die Producer und Labels, die das Ausgangsmaterial  – die STEMS – zur Verfügung stellen.

Bei STEMS handelt es sich um eine Containerdatei, welche neben dem eigentlichen – wie bisher abspielbaren – Titel vier weitere Einzelspuren enthält. In der Software können diese separat gemischt bzw. bearbeitet werden. Im Unterschied zu den bisherigen Remixdecks in Traktor handelt es sich nicht um Samples, sondern einzelne Spuren aus dem Gesamtarrangement. Verglichen mit ABLETON LIVE sind die Remixdecks die Sessionansicht und STEMS die Arrangementansicht.

STEMS bieten zweifelsohne das Potential DJing und Liveremixing zu verschmelzen. Die großen Download-Stores wie Beatport, Junodownload oder Traxsource bieten bereits erste Veröffentlichungen als STEMS an. Der Preis ist mit um die 3 Euro recht fair. TRAKTOR 2.9 bietet die Möglichkeit STEMS schon zum nächsten DJ-Gig einzubinden, für mich fehlen zwei essentielle Bedingungen: SERATO muss STEMS unterstützen und Producer aus den von mir bevorzugten Genres müssen ihr Werk als STEMS veröffentichen. Ich brenne darauf, dass es so kommt.

Stems Hardware

NATIVE INSTRUMENTS begleitet die Einführung der STEMS mit Rabatt auf die “plug`n play STEMS-Controller” Kontrol F1, Kontrol S8 und Kontrol D2. Bis 30.09. erhält man zwischen 50€ und 200€ Preisnachlass. Die kann man dann gleich wieder in einen Grundbestand an STEMS investieren. 🙂

Über den Controller-Manager in Traktor [Deck Common -> Submix] kann passende Hardware anderer Hersteller via MIDI eingebunden werden. Der angekündigte Editor, mit dem sich eigene STEMS erstellen lassen, wurde noch nicht veröffentlicht.

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: