Denon_DJ_MCX8000

DENON DJ MCX8000

Controller, Mixer, Media Player. Der DENON DJ MCX8000 ist alles in einem.

Rückblende: DENON erarbeitete sich besonders unter Mobil-DJs einen sehr guten Ruf. Grund waren verlässliche und hervorragend verarbeitete CD-Player. Auch im Segment der DJ-Controller konnte sich die Marke anfangs gut platzieren.  Der MC6000 oder der SC2900 sind dafür Paradebeispiele. Irgendwie schien dann aber die Luft raus. Ideen wurden allenfalls neu aufgewärmt, bei der unterstützten Software gab es keine Kontinuität und wäre DENON ein Sportler, würde man sagen, er hatte ein Formtief. Um beim Bild zu bleiben: Zeit für einen neuen Trainer. Der heißt in dem Fall InMusic und ist ebenfalls für Numark, Akai oder Alesis zuständig.

DENON DJ MCX8000

Denon_DJ_MCX8000 Add

“Mach Dich Frei” lautet die Forderung auf dem Werbebanner zum MCX8000, ein Wink mit der Zaunlatte. “Der Gerät” braucht also keinen Computer, um Musik und Informationen dazu wiederzugeben. Allerdings kann er das auch. Vielfalt ist angesagt: Stand Alone 4-Deck Mixer, Stand Alone Engine Player, Controller für Serato DJ,  DVS-fähig und auch zur Steuerung von Video oder Licht einsetzbar.

Was ist ein Engine Player?

Engine ist die hauseigene “Music Managment Software”. Diese dient der Vorbereitung, kann aber auch Musik wiedergeben. Ein Vergleich mit Rekordbox, von Pioneer, drängt sich förmlich auf. Der DENON DJ MCX8000 fungiert als Media Player. Über zwei USB-Ports können Datenträger angebunden werden, die Engine-Software spielt diese ab, zwei Displays visualisieren alle Informationen, ein angeschlossener Computer ist nicht notwendig.

Denon_DJ_MCX8000

Mitgeliefert wird aber auch eine Vollversion von SERATO DJ. In dem Fall braucht es dann wieder einen Rechner und der MCX8000 arbeitet als Controller. Entsprechende Anschlüsse ermöglichen auch einen DVS-Betrieb (Vinylsteuerung). Denon_DJ_MCX8000_anschluesseWeitere Features des DENON DJ MCX8000 (Maße 728x432x71mm / Gewicht 8,3kg) : zwei Mikrofoneingänge mit Echo und Talkover, drei interne Effekte, anschlagdynamische Pads für Cues oder Samples, Stage LinQ Netzwerkverbindung zum Steuern von Licht.

Erhältlich ab April 2016, UVP 1447 Euro = ca.1300 Euro Ladenpreis.

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: