Free Download

Free Download Quartett – Vol.7

Es ist mal wieder an der Zeit vier kapitale Dinger aus den Weiten der Klangwolke an die Öffentlichkeit zu zerren. Allesamt als Free Downloads über Soundcloud zu haben.

 

House Of Pain – Jump Around (A.Skillz Re-Edit)
Genre: Party Smasher BPM: 110 Likes: 10.7k

Los geht es mit einer Partygranate vom Ghetto-Funk-Gott A.SKILLZ. Adam Mills, so sein richtiger Name, haut hier einen bisher unveröffentlichten Edit raus. Eine derb aufgefrischte Version von House Of Pains “Jump Around”. Im Original vom Debütalbum der “Irish-American Hooligans” und inzwischen sagenhafte 24 Jahre alt. Im richtigen Moment gezogen, fragt die Nummer noch immer zuverlässig den Sprungreflex der Crowd ab.

 

Curt Powell – Poro Bonito
Genre: Columbiathon BPM: 108 Likes: 883

Ähnliches Tempo, andere Gefilde. Seit Major Lazers “Bumaye” hat ein Track wie dieser auch jenseits eingefleischter Latin- und Moombahton-Fans gute Chancen zur Rezeption. Mit “Poro Bonito” landet Curt Powell aus Braunschweig direkt in meinem DJ-Set. Hier wurde eine sehr gelungene Mischung in den “schönen Joint” gedreht: Cumbia (Orquesta Ritmo De Sabanas – bekannt aus der Serie Narcos),  Moombahton und sogar Twerk-Anteile. Zieht mal dran!

 

Kitten & The Hip – Ain`t No Other KATH!
Genre: Swing Hop Cover BPM: 110 Likes: 334

Das Original kommt von Christina Aguilera und auf dem Plattencover dazu lümmelt die neben einem Grammophon. Da mach eine Rückführung in das Zeitalter von eben diesem durchaus Sinn. Swing, Baby! Ich fand das von DJ Premier (mit)produzierte “Ain`t No Other Man” seinerzeit recht funky. Was wohl am Beat und den Bläsern lag, die Dave Cortez “Hippy Skippy Moon Strut” entlehnt waren. Dieses markante Thema behalten  Kitten & The Hip bei. Wie sie sich überhaupt hart am Original bewegen. Plus typischer Swing-Note und James Brown Breakbeat.

 

Drake – Hotline Bling (YP ft. Ceresia Cover Remix/Cover) TMM x Floating Vibes
Genre: Deep House Cover BPM: 125 Likes: 947

Der letzte Tune ist wieder dem Zeitgeist vorbehalten. Das ist Popmusik zwar immer, aber an dieser Stelle meine ich spezielle Erkennungsmerkmale: Cover mit Sonnenuntergang oder angetäuschten Liedermacher-House. Beides finden wir bei diesem Remix, welcher zudem ein Cover von “Hotline Bling” ist. Und diese Schnarchnasennummer wiederum regiert angeblich die Wunschzettel in mancher Disco. Warum eigentlich? Wegen der Lyrics? Wegen Drake? Weil, wegen der Musik – die immerhin auf einem Timmy Thomas Sample basiert – kann es kaum sein. Diese aufgespritzte musikalische Antwort könnte also im Fall der Fälle zum Surrogat taugen.

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: