Serato DJ und Pulselocker in deutschland

SERATO und PULSELOCKER – Ein erster Eindruck

SERATO DJ 1.9 ist draußen und mit dem neuen Update kommen 44 Millionen Songs. Und das auch in Deutschland!

 

Seit heute ist SERATO DJ in Version 1.9 verfügbar. Das neue Hauptfeature ist PULSELOCKER. Dabei handelt es sich um einen Streamingdienst – von DJs für DJs – welcher direkt in die Software integriert wurde. Für eine geringe monatliche Gebühr erhält man Zugriff auf 44 Millionen Songs, inklusive Offlinespeicherung.

Kann man PULSELOCKER in Deutschland nutzen?

Die gute Nachricht zuerst: Wider Erwarten und entgegen einiger Meldungen ist PULSELOCKER ohne weiteres in Deutschland einsetzbar. Damit sind einige Fragen, die ich in dem Beitrag “Die Serato-Strategie” gestellt habe geklärt, andere werden sich durch die Nutzung klären. PULSELOCKER bietet 14 Tage Zeit sich ohne Kosten mit dem Umfang des Services vertraut zu machen.

Wie funktioniert PULSELOCKER in SERATO?

Pulslocker Genres

Zuerst meldet man sich unter pulselocker.com an. Dieser Vorgang ist unkompliziert und für den Anfang (14 Tage Trial) völlig kostenfrei. Wie bei anderen Streaming-Diensten erhält man Zugriff auf Millionen von Songs. Allerdings ist der Katalog von PULSELOCKER auf DJs zugeschnitten. “Underground Dance Music” von 500.000 Lables, so die Auskunft der Macher.

Pulslocker Playlist
Nun gilt es sich durchs Angebot zu wühlen und Playlisten zu erstellen. Es ist davon auszugehen, dass in Zukunft Charts und kuratierte Playlisten Wege durch den Dschungel weisen.

Pulslocker

PULSELOCKER ist direkt in SERATO DJ integriert. Die online erstellten Playlisten sind im Browser der Software verfügbar. Die Titel können wahlweise gestreamt oder zur Offline-Nutzung (MP3 – 320 kbit/s) gesichert werden.

Pulslocker

Die Speicherung erfolgt verschlüsselt, Titel von PULSELOCKER lassen sich auch nicht (in SERATO) recorden. Anzunehmen, dass mit Auflösung des Accounts die Titel nicht mehr zum Abspielen bereit stehen.

Pulselocker

Ansonsten gibt es keine weitere Limitierung. Der PULSELOCKER-Account kann auf verschiedenen Rechnern genutzt werden, allerdings nicht gleichzeitig. Über die Suche in SERATO DJ läßt sich direkt auf den Bestand von PULSELOCKER zugreifen. Der feuchte Traum eines Musikwunscherfüllers. Die Suchergebnisse werden mit einem kleinen Logo gekennzeichnet. Ein gewählter Song wird ins Deck geladen und als Stream wiedergegeben. Dazu benötigt man natürlich eine Online-Verbindung. Ist diese nicht gegeben, muss man die Tracks vorab für eine Offline-Nutzung speichern. Loops, Cue-Punkte und ähnliche Performance-Funktionen stehen wie gewohnt zur Verfügung. Playlisten können nur direkt online (bei PULSELOCKER) angelegt werden, in SERATO DJ werden diese dann angezeigt. Alternativ müsste man zur Ablage einer Titelauswahl in der Software die Crates verwenden.

Und in der Praxis?

Pulselocker

Ein verlockendes Angebot. 19,99 Dollar im Monat für 44 Millionen Songs. Die Einbindung von PULSELOCKER in SERATO DJ ist nahtlos, das Handling wie gewohnt. Nun braucht es noch flächendeckend Internet, da hinkt Deutschland bekanntlich hinterher. Und es gilt in Ruhe den Katalog von PULSELOCKER zu checken. Wichtig ist nicht der riesige Berg, entscheidend ist es die Goldnuggets darin zu finden. Ich bin angefixt … zumal ich nicht erwartet hätte, dass PULSELOCKER in Deutschland ohne weiters verfügbar sein wird. Respekt dafür.

Was bringt die 1.9 sonst?

Die Release Notes listen kleine Änderungen und viele Bugfixes auf. Leider gibt es noch immer keinen El-Capitan (OSX10.11) Support für verbreitete Hardware. Das betrifft vor allem RANE.

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: