Red Bull Thre3style Battle 216

Red Bull Thre3style Finale – Freikarten zu gewinnen!

Noch eine Woche bis zum deutschen Finale des Red Bull Thre3style Battle. Kommenden Mittwoch (Donnerstag ist Feiertag) treten in Dresden sechs Finalisten gegeneinander an. Einige Gedanken dazu und für Euch die Chance Freikarten zu gewinnen.
Eine Firma kann ihr Marketingbudget in einem TV-Werbespot verbraten, bei dem man unwillkürlich aus dem Fenster schaut. Nur um sicher zu gehen, dass nicht gleich der Mann mit dem Eisblock für den Kühlschrank kommt oder Bertie den Manta falsch einparkt. “Einmal Storck Riesen bitte, Frau Lange“. Man kann aber auch eine Art Weltmeisterschaft für DJs ausrufen, so wie es Red Bull seit 2010 mit der “Thre3style Battle” macht.

Das Prinzip

Sechs DJs, fünfzehn Minuten Spielzeit, Musik aus mindestens drei Genres – das sind die Eckpfeiler des unterhaltsamen DJ-Battles. Bis Ende März gab es  Gelegenheit sich über ein kurzes Bewerbungsvideo zu qualifizieren. Eine Jury wählte die nun antretenden Finalisten aus. Musikalisch sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, ganz im Gegenteil. Es sollen – gemäß dem Namen – mindestens drei verschiedene musikalische Stile miteinander verwoben werden. Technische Skillz sind von Vorteil, wobei dafür nicht unbedingt der klassische Plattenspieler verlangt ist. Heutzutage “performen” die meisten DJs auf einem DDJ-SP1, einer Maschine oder den Pads eines DJM-S9. All diese Controller sind zugelassen. Theoretisch könnte man auch die Plattenspieler weglassen.  Macht aber keiner. Zumindest keiner von den Finalisten.

David Rodigan

Ein von mir sehr geschätzter DJ ist David Rodigan. Der kann nicht mal mixen, dazu ist er hornalt. Aber er rockt. Rocken im Sinne von Leute mitnehmen. Er ist musikalisch offen für Neues, gleichzeitig ein lebendes Geschichtsbuch und er pfeift auf technischen SchnickSchnack. Es geht um Musik und nicht um narzisstische Eitelkeiten. “Wie sitzt das Cap, kann man meine Sneakers sehen, stimmt die Pose, kam ich gut rüber, warum klemmte die Konfettikanone, warum hat der Support meine Songs gespielt und der DJ nach mir auch?” Nee … Rodigan springt von Trap zu Ska zu Drum`n Bass und hat dabei Mühe die CD-Player kopfüber zu bedienen. Weil: Mikrofon muss er auch noch halten, denn er moderiert. Ach was, er doziert. Und Rodigan hat damit schon einige Clashs gewonnen.

Die Geschichte

red bull threestyle

Frühes Soundsystem: Tom the Great Sebastian

 

Das Prinzip der gegeneinander antretenden DJs kommt eigentlich aus Jamaika. DJs waren im Kingston der fünfziger / sechziger Jahre jedoch eher das, was im Hip Hop MCs sind. Der Plattenaufleger hieß im Reggae Selector und insgesamt nannte man so eine Crew Soundsystem. Wobei das wiederum auch die zugehörige Klanganlage – Boxentürme und Röhrenamps – einschloss.

 

 

Soundsysteme lieferten sich einen musikalischen Wettstreit, einen Soundclash. Im Vordergrund steht musikalische Originalität, häufig in Form von speziellen Versionen eines Tunes, den Dubplates. Textlich wird der Gegner gern explizit angesprochen, was mit einer passenden Erwiderung (Counteraction) zu einem “Soundboy killing” führen kann.

 

Nach vielen Quellen hatte Reggae und Dancehall einen prägenden Einfluß auf Hip Hop. Kool Herc, der Mann dem die Erfindung fundamentaler DJ-Techniken zugeschrieben wird, war gebürtiger Jamaikaner. Blockpartys waren die amerikanische Version jamaikanischer Streetdances. Der Rest ist Geschichte. Auch eine Geschichte des Wettkampfes. Zuerst natürlich die tänzerischen Battles der B-Boys and Girls sowie die wortreichen Gefechte der Rapper. Später folgten auch reine DJ-Battles, welche immer technischer wurden.

DMC & ITF

 

Turntablism wurde zu einer Art Extremsport. Technische Routinen überlagerten musikalischen Inhalt. Seit den achtziger Jahren werden DMC- oder ITF-Champs gekürt. Das klingt nicht nur dem Titel nach wie beim Tennis oder Boxen. Hochleistung, bei der es auf Finger und Handgelenke mehr ankommt, als auf das Wissen, dass dem Track von Busta Rhymes ein Sample von Vanity Fare zugrunde liegt.

 

Unvergessen sind kreative Meilensteine, wie die Team-Routine von C2C bei den DMC-Meisterschaften 2005. Zu der Zeit erregt ein junger Mann Aufmerksamkeit unter Turntablisten. Sein Name: Rafik. Internationaler und mehrfacher deutscher DMC-Meister. Zwischendurch gab er den nationalen Titel mal an Pro Zeiko ab. Beide Champs stehen im Finale der 2016er Red Bull Thre3style Battle.

Das Finale 2016

Threestyle Battle

Teilnehmer und Jury

Als Red Bull 2010 die Thre3style Battle auflegte (einen Soundclash – zuletzt Sido gegen Hafti – gibt es auch noch) war der Ansatz so erfrischend anders. Weniger technische, mehr inhaltliche Skillz. Es dürfte besonders dem unermüdlichen Eskei83 zu verdanken sein, dass “das Thre3style-Ding” zunehmende Aufmerksamkeit bekam. Wundert auch nicht, wenn man so überzeugend den Spagat zwischen klassischem Club-DJ, Großraumdisko, Festival, Turntablism und Controlleraction schafft.

Analysiert man die Bewerbungsvideos der diesjährigen Finalisten wird zweierlei deutlich: die Latte liegt verdammt hoch. Technisch edle Schule. Die Überraschungsmomente waren aber schon mal mehr. Musikalisch und in Sachen ausgefallener Verknüpfungsideen hört man wenig. Mitunter fällt es mir schwer drei verschiedene Genres auszumachen. Oft der übliche Trap-, R&B-, Twerk-Kram plus ein Gitarrenriff der Chili Peppers. Nachvollziehbar, dass man seine Trumpfkarten in Rückhand hält. Die gehören dann aber am kommenden Mittwoch ausgespielt. Und wäre ich Juror, wäre mir ein mit der Nase getriggertes Toneplay nur dann was wert, wenn der nachfolgende Song unerwartet kommt. Ich traue den Finalisten – darunter ein erstaunlich hoher Anteil erfahrener Pros – einiges zu und freue mich auf ein unterhaltsames Battle.

Gewinnen!

Ihr könnt auch dabei sein, das auch noch gratis. Ich verlose 2×2 Freikarten inkl. Zugang zum “Friends Of Red Bull” Bereich, in dem es auch paar Drinks geben wird. So Ihr Interesse habt, bekundet das einfach bis Freitag in den Kommentaren. Gern könnt Ihr auch Euren Favoriten tippen. Wichtig! Gebt eine E-Mail an, ich kontaktiere dann die Gewinner.


Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: