Pioneer PLX 500

PIONEER PLX 500 – Plattenspieler für Einsteiger

Darf man einen Plattenspieler für 350 Euro als Plattenspieler für Einsteiger bezeichnen? Ich bin unentschlossen und nenne den PIONEER PLX 500 trotzdem so.

Oft fragen Leute, die für den Heimbereich oder für erste Schritte als DJ einen relativ preiswerten Plattenspieler suchen, nach meinem Rat. Dabei sind das zwei verschiedene Felder. Der Turntable für zuhause muss eigentlich ganz anderen Anforderungen gerecht werden, als ein DJ-Plattenspieler. Dennoch versuchen sich viele Hersteller – schon um möglichst viele potentielle Käufern zu erreichen –  in der Kunst, ein Gerät für alle Ansprüche abzuliefern. PIONEER reiht sich mit dem PLX 500 ein.

PIONEER PLX 500 – Was kann er?

Seit einiger Zeit ist der der PIONEER PLX 1000 im Handel. Erste Erfahrungen scheinen durchwachsen, mein Test kam seinerzeit zu einem recht positiven Fazit. Mit dem PLX 500 stellt PIONEER ein preiswerteres PLX-Modell vor. Einerseits natürlich – im Vergleich zum PLX 1000 – abgespeckt, anderseits mit erweiterten Features, wie einer USB-Schnittstelle. Damit ist der PLX 500 natürlich für das Digitalisieren von Platten  (wofür rekordbox genutzt werden kann) qualifiziert. Auch das Ausgangssignal mit Line-Level zielt auf Heimanwender, die keinen Phonopreamp (Standalone, in einem Verstärker oder in einem Mixer) besitzen.

Pioneer PLX 500

 

Im Marketingtext ist zu lesen: “You can use the PLX-500 and the rekordbox dvs Plus Pack to play and scratch digital files“. Da könnte man kurz vermuten, dass man kein weiteres Interface zwischenschalten muss. Jedoch geht der Satz weiter: “when you combine them with a compatible DJM mixer“. Aha, wahrscheinlich ist also trotzdem ein zertifizierter Mixer mit Interface notwendig, um den direkt angetriebenen Turntable mit einem digitalem Vinylsystem (DVS) zu nutzen. Ich werde nachforschen.

Pioneer PLX 500

Features des PIONEER PLX 500

  • Direktantrieb
  • Geschwindigkeiten: 33,45,78 RPM
  • Pitch (±8%)
  • Start-Drehmoment: 1,6 kg/cm oder mehr
  • Startzeit: innerhalb einer Sekunde (bei 33? rpm)
  • Gleichlaufschwankungen: 0,15% oder weniger
  • Signal-Rausch-Abstand: 50 dB
  • S-förmiger Tonarm
  • Ausgang: 1 x Cinch (abnehmabr)
  • Maße: 450 x 159 x 368 mm
  • Gewicht: 10,7 kg

pioneer-plx-500-white

Der PIONEER PLX 500 wird ab September in einer weißen und in einer schwarzen Variante erhältlich sein. Er kommt neben einem Tonabnehmer mit einer klappbaren Abdeckung (Dust Cover), für die der Hersteller eine Zusatzfunktion vermeldet. Die fungiert nämlich auch als “Record Sleeve Stand“. Sheesh! Der Preis liegt bei 349 Euro, was etwas teurer ist, als ähnliche (OEM)Player vom Schlage eines AUDIO TECHNICA LP120.

Zusammenfassend darf man vermuten, dass der PLX 500 (Hobby) DJs und HiFi-Hörer glücklich machen könnte. So wie jeder andere Plattenspieler mit ähnlichen Features auch. Die Kraft der Marke dürfte einiges zur Durchsetzung am Markt beitragen. Wenn man aber den PLX 500 direkt mit rekordbox-DVS nutzen könnte, dann hätte der PIONEER ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal.

Mehr Infos bei PIONEER

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: