ddj-sz2_prm_angle_low_1121

Neu: Pioneer DDJ-SZ2 – Update des Serato Flaggschiffcontrollers

Pioneer verkündet mit dem DDJ-SZ2 ein Update des Riesencontrollers für Serato DJ und scheint damit den Alleingang mit Rekordbox noch ein wenig aufzuschieben. Was Pioneers Flaggschiffcontroller kann, erfahrt ihr im nachstehenden Pressetext von Pioneer:

20 Dezember 2016: Wir haben unseren Flaggschiff-Controller für Serato DJ überarbeitet und herausgekommen ist dabei der DDJ-SZ2. Mit dem neuen 4-Kanal-Controller bekommst du direkten Zugriff auf Serato DJ – natürlich auch auf die neuen Features der aktuellen Version, inklusive Key- Shift, Key-Sync, Pitch-Play und Serato-Flip. Die mehrfarbigen Performance-Pads zeigen dir sofort die Pad-Modi und den Wiedergabe-Status an. Mit den verbesserten Jog-Wheels kannst du dank geringerer Latenz und schnellerer Reaktionszeit noch besser und präziser scratchen, als jemals zuvor.

Damit du alle Möglichkeiten deines Controllers ausschöpfen kannst, wird der DDJ-SZ2 zusammen mit der neuesten Version von Serato DJ geliefert. Auch die Pitch-‘n-Time DJ- und Serato-Flip-Expansion- Packs befinden sich schon im Lieferumgang, sodass du verschiedene neue Features direkt nutzen kannst, darunter auch Pitch-Play und Key-Sync.

 

INKLUSIVE KOSTENLOSEM SERATO VIDEO-EXPANSION-PACK

Die ersten 3.000 DDJ-SZ2 Controller, die wir weltweit ausliefern, enthalten einen Gutschein für ein kostenloses Serato Video-Expansion-Pack. Das Video-Expansion-Pack ergänzt die, ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen, Serato DJ Pitch-‘n-Time-DJ- und Serato-Flip-Expansion-Packs. Wenn du also zu den ersten Käufern gehörst, bekommst du die volle Kontrolle über deine Audio- und Video- Performances.

KEY-FEATURES DES DDJ-SZ2

  1. Layout wie ein CDJ-Setup: Du kannst mit dem Controller völlig instinktiv mischen und scratchen, denn sein Layout ähnelt nicht nur einem professionellen Setup aus CDJ + DJM, sondern bietet auch ein ähnliches Bediengefühl.
    • Große Jog-Wheels: Mit den Jog-Wheels, welche dieselbe Größe wie die im CDJ-2000NXS2,fühlt sich Scratchen ganz natürlich an. Auf dem beleuchteten On-Jog Display siehst du alle Informationen über den gerade laufenden Track und die Position – perfekt für noch präzisere Performances. Mit Jog-Feeling-Adjust, das ebenfalls aus der CDJ-Serie stammt, kannst du den Wiederstand und die Backspin-Zeit an deine Bedürfnisse anpassen.
    • Mehrfarbige Performance-Pads: Mit den großen Mehrfarb-Performance-Pads kannst du feinfühlig Hot-Cues, Samples und FX triggern. Je fester du die Pads drückst, desto lauter werden Samples abgespielt. Die Farben ändern sich ebenfalls und zeigen den ausgewählten Play-Modus und den Wiedergabe-Status an.
    • Mixer-Sektion im DJM-Style: Behalte immer die Kontrolle – dafür sorgt schon das klare und übersichtliche Layout der Mixer-Sektion, welches das Design der DJM-Serie wiederspiegelt.
  2. Zwei USB-Anschlüsse für nahtlose DJ-ÜbergabenDank der beiden USB-Anschlüsse können zwei Computer gleichzeitig angeschlossen werden. Mithilfe des oberseitig angebrachten A/B-Schalters werden nahtlose DJ-Wechsel möglich.
  3. Direkte Unterstützung und dedizierte Controller für die neuen Serato DJ-Features

Key-Shift, Key-Sync und Pitch-Play: Nutze die entsprechenden Tasten, um die neuen Key-Shift- und Key-Sync-Funktionen in Serato DJ zu triggern. Damit kannst du die Tonhöhe von Tracks beim Mischen anpassen und die Tonhöhe synchronisieren. Mit der Pitch-Play-

Funktion ist es möglich, Hot-Cues über eine Vielzahl an Tonarten zu spielen und diese den Performance-Pads des Controllers zuzuweisen.

Serato-Flip: Erzeuge Hot-Cue-Sequenzen und speichere diese ab. Damit kannst du deine Tracks ganz individuell bearbeiten. Nutze die Controller für die Serato-Flip-Steuerung, um diese Sequenzen mit einem Tastendruck wieder abzuspielen. Werde noch kreativer, indem du Teile eines Tracks einfach wiederholst oder überspringst – direkt und ohne Umwege.

4. Professionelle Performance-Features und FX

  •   Sound-Colour-FX: Mit den vier beliebten Sound-Colour-FX (Echo, Jet, Pitch und Filter) ausunserer DJM-Series bekommen deine Sets noch mehr Glanz. Der Echo-Effekt lässt sich zudem wunderbar mit den BPM des gerade laufenden Tracks synchronisieren.
  •   Oszillator: Lass deine Tracks mit den vier Oszillator-Sounds (Noise, Drop, Laser und Siren)spannender und interessanter klingen. Wenn du den Oszillator-Parameter-Regler nutzt, kannst du ganz neue Töne erzeugen.5. Magvel-CrossfaderDer Magvel-Crossfader, der übrigens auch im Club-Standard DJM-900NXS2 zum Einsatz kommt, bietet dir das ultimative Mix- und Scratch-Vergnügen. Er arbeitet weich und leichtgängig und ist so robust gebaut, dass er mehr als 10 Millionen Bewegungen verkraftet. Zudem ist er gegen Flüssigkeiten und Staub geschützt.
  1. Allerbester KlangDank der Audio-Schaltungen, die aus den professionellen Serien von Pioneer DJ stammen, kannst du deine Tracks laut und klar hören. Zudem bietet der Netzanschluss einen reduzierten Wiederstand und die Hochleistungs-Wandler von Cirrus Logic, Inc. sorgen im Zusammenspiel mit dem Low-Jitter-Oszillator dafür, dass der DDJ-SZ2 jedes Klangdetail reproduziert und einen druckvollen und hochwertigen Klang liefert.
  2. Weitere Features
    •   Plug & Play: Schließe einfach deinen Laptop an und fang an, mit Serato DJ zu mixen.Alle Tasten und Controller sowie die integrierte Soundkarte sind mit Serato DJ kompatibel.
    • Aluminium-Oberseite und Jog-Wheels: Für ein hochwertiges Bediengefühl und edlesAussehen.
    • Slip-Modus: Während ein Loop läuft, ein Hot-Cue aktiv ist oder du scratchst, läuft derTrack unhörbar im Hintergrund weiter. Wenn du das Jog-Wheel los lässt, hörst du wieder den eigentlichen Track – im perfekten Timing und an der richtigen Stelle.
    •   Needle-Search-Pad: Damit kannst du sofort zu einem bestimmten Part im Trackspringen – eine Berührung des Pads reicht dazu aus.
    • Peak-Limiter: Schützt vor Übersteuerungen im Master-Ausgang.
    • P-Lock Fader-Kappe: sicherer Halt für alle Fader-Kappen – kein ungewollter Verlust mehr
ddj-sz2_vs_ddj-sz

Pioneer DDJ-SZ2 vs. DDJ-SZ

Fazit

Die Änderungen am neuen Pioneer DDJ-SZ2 sind nur marginal, wenn man das wesentliche beim DJing im Auge behält. Einen Umstieg von Version 1 auf Version 2 halte ich daher in dieser Preisklasse für unnötig, es sei denn man hat das nötige Kleingeld und wollte schon immer die neuen Pitch- und Key-Funktionen in Serato DJ greifbar haben. Das interessante an diesem Release dürfte wohl eher die Politik bei Pioneer sein. Ich hätte schwören können, dass Pioneer den Fokus auf die hauseigene Software Rekordbox DJ legt und Serato DJ langsam aus dem Sortiment nimmt. Also was könnte dann der Grund für diesen Move sein?

Ist die Strategie (noch) nicht aufgegangen, DJs in die Rekordboxwelt zu bekommen und somit verlängert man die Partnerschaft mit Serato noch ein wenig, bis die Weichen besser stehen? Das wäre im Vergleich zu Native Instruments mit Traktor Pro, STEMS & Co schon mal eine sehr weise Entscheidung, denn die Mehrheit der DJs sind Gewohnheits- und Herdentiere, die sich lieber auf etwas zuverlässiges einlassen, dass sich auch in der Herde etabliert hat.

Oder liegt Pioneer etwas daran so weit wie möglich mit allem Etablierten kompatibel zu sein? Bei der NXS-2 Serie könnte man das fast behaupten. Wird dann der DDJ-SZ2 irgendwann noch offiziell mit Traktor kompatibel oder kommt gar ein DDJ-T…?

Der neue DDJ-SZ2 wird noch in diesem Jahr ausgeliefert und funktioniert mit der aktuellen Serato DJ Version 1.9.5!

Preis: 2099.- Euro

Lieferzeit: Dezember 2016

Zur Herstellerseite


Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: