Roland News 808 day 2017

Roland 808 Day 2017

Wie jedes Jahr stellte Roland am 08. August (808 day) einige Neuheiten vor. Heuer handelt es sich um einen weiteren Boutique-Synthesizer, die kleine Version einer legendären Rhythmusmaschine sowie das Upgrade eines beliebten Groove-Samplers. 

 

Roland SP-404A Sampler

sp-404a
Fangen wir mit dem Roland SP-404A an. Was nach dem Fehlercode einer nicht geladenen http-Seite klingt, ist die Weiterentwicklung des Groove-Samplers SP-404(SX). Wobei “Weiterentwicklung” nicht ganz das zutreffende Wort ist, denn der Schwerpunkt lag wohl auf der Überarbeitung des Designs. Sonst orientiert sich der SP-404A deutlich am Vorgänger und “enthält alle Funktionen und Eigenschaften des beliebten SP-404SX, darunter das charakteristische lineare 16-Bit-Sampling, 29 interne DSP-Effekte, flüssige Effektwechsel und 12 professionelle Performance-Pads. Die integrierte SD-Karte enthält darüber hinaus eine neue Sound-Library des Branchenführers Loopmasters.”

  • 12 Stimmen
  • 120 Sample (12 x 10 Bänke)
  • max. 32 GB Speicherkapazität
  • “CD-Qualität” 16bit / 44,1 Khz
  • Integriertes Mikrofon und Batteriebetrieb zum Aufnehmen von Samples
  • Kann über den 16-Step-Sequenzer des TR-8 Rhythm Performer getriggert werden
  • Schwarz-grüne Farbgestaltung zur perfekten Anpassung an die AIRA-Hardware
  • „Sounds by Loopmasters“ SD-Karte beinhaltet mehr als 100 neue Stereosamples, Effekte und One-Shots
  • 29 DSP-Effekte, darunter Filter, Delay, einzigartige Voice-Effekte, Subsonic, Looper und mehr
  • Drei Kontrollregler, 12 Triggerpads und ein Sub Pad für schnelle Triggerabfolgen
  • Nahtlose Effektübergänge für reibungslose, perfekte Performances
  • Pattern-Sequenzer mit Quantisierungsmodus und Shuffle-Rhythmen
  • Importieren von Audiodateien aus dem Computer und Zuweisen von Samples zu Pads über kostenlose Mac/Windows-Software
  • Preis: 499 Euro

Fazit: Unter DJs taucht ja ab und an die Frage auf, wie man ein Set auch ohne Rechner mit zusätzlichem Soundmaterial bereichern kann. Der Roland SP-404A wäre einer der möglichen Ansätze. Der Hersteller haucht hier einer Spezies neues Leben ein, die mit immer preiswerteren Softwarealternativen eigentlich vom Aussterben bedroht war. Passt allerdings auch gut ins “Retro-Aira-Konzept” von Roland und die Preise gebrauchter Geräte zeugen von bestehender Nachfrage.

Roland TR-08 Rhythm Composer

tr-08_gal

Eine TR-08 war abzusehen und wird sicher auch von vielen freudig erwartet. dabei handelt es sich um eine eingedampfte Version der legendären TR-808 in Rolands Boutique-Format. Dabei wurde Wert darauf gelegt, dass “Look, Sound & Feeling” möglichst originalgetreu erhalten bleiben.

  • Ultra-kompakte Neuinterpretation der legendären TR-808 Drum Machine
  • Bewahrt den Sound, Charakter und die Bedienoberfläche der originalen TR-808
  • Hand-On Steuerung inklusive Tone, Level, Tuning und Decay
  • Neu: Kompressor, Gain, Tune und Pan für ausgewählte Instrumente
  • Programmierbar über klassische Step- und Tap-Write-Modi
  • Sequenzer mit 16 Steps und jeweils 16 Sub-Steps für detaillierte Pattern und Rolls
  • Spiele Beats, während du zwischen den Write-Modi hin- und herschaltest
  • LED-Bildschirm zur vereinfachten Navigation und Feinjustierung von Tempo und Shuffle
  • Zehn separate Ausgänge über USB-Audio
  • Eigenständiger, pro Track wählbarer Trigger-Ausgang zum Steuern externer Instrumente
  • Hochwertige Verarbeitung mit metallenem Frontpanel
  • Perfekt für das mobile Musikmachen und Produzieren
  • DK-01 Boutique Dock für unterschiedliche Betrachtungswinkel im Lieferumfang enthalten
  • Batteriebetrieb (4x AA) oder USB-powered
  • Integrierte, aktive Miniatur-Lautsprecher für unmittelbaren Musikgenuss
  • Kompatibel mit optionalem Roland Boutique-Zubehör
  • Preis: 399 Euro

Roland SH-01A Synthesizer

sh-01a_gal

Ähnlich wie die TR-08 ist der SH-01A eine Boutique-Nachbildung. In dem Fall stand der SH-101 Pate. Wie bisher erhältliche Module ist auch der SH-01A natürlich mit der Keyboardeinheit K25m kompatibel.

  • ACB-Technologie bietet Sounds aus dem Synthesizer-Klassiker SH-101, inklusive Bass, Lead, Rauschen und Soundeffekten
  • Neue Unison-, Chord- und vierstimmige Polyphonie-Modi erweitern die originale Soundpalette
  • Interner Sequenzer mit 64 verfügbaren Pattern zum Speichern und Abrufen
  • Einfach zu bedienender Arpeggiator mit drei Wiedergabe-Modi, Note Hold und Dreiwege-Transponierungsschalter
  • CV/Gate-Ausgang zur Steuerung modularer oder Vintage-Synthesizer
  • Multiple Synchronisierungsoptionen inklusive internes und externes MIDI, USB-MIDI, LFO Clock und Trigger-Eingang
  • 64 überschreibbare Preset Patches für erweiterte Performance-Möglichkeiten
  • Wählbarer, fortschrittlicher LFO mit neuen Wellenformen und erweiterten Clock-Raten
  • Senden und Empfangen von MIDI-Control-Change-Nachrichten über Standard-MIDI oder USB
  • Hochwertige Konstruktion mit Frontpanel aus Metall
  • Einfacher Transport für mobiles Musizieren
  • Batteriebetrieb (4x AA) oder USB-powered
  • Kompatibel mit der K25m Keyboard Unit und weiterem, optionalem Roland Boutique-Zubehör
  • Erhältlich in limitierten Editionen in rot und blau wie der originale SH-101
  • Preis: 399 Euro

Mehr Infos gibt es beim Hersteller: www.roland.com

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: